Übersetzungen fürs Symfony-Backend

Das schöne an Symfony ist die einfache Möglichkeit zur Lokalisierung einer Applikation durch XLIFF-Dateien. Per Standard sind die Admin-Backends, die sich mit Symfony automatisch erzeugen lassen (s. Kap. 14 im Symfony-Buch), immer Englisch.

Für jede in frage kommende Sprache muss jedoch immer der Admin-Bereich eines Projektes in die jeweilige Sprache übersetzt werden.

Damit aber nicht jeder Entwickler das Rad jedes Mal neu erfinden muss, hat sich Mauro Casula die Arbeit gemacht und schon mal für Spanisch und Italienisch die passenden Übersetzungs-Dateien bereitgestellt. Mittlerweile ist auch Französisch hinzugekommen und ich habe mich auch hingesetzt und eine Deutsche Übersetzungsdatei (gezippt) erstellt.

Wer möchte, kann diese gerne verwenden. An Mauro habe ich meine Datei auch schon geschickt und ich denke, dort wird es sie bald auch geben.

Dieser Beitrag wurde unter Blogosphäre, Symfony veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Übersetzungen fürs Symfony-Backend

  1. Pingback: rpsblog.com » A week of symfony #49 (3->9 december 2007)

  2. Pingback: Symfony.es » Blog Archive » Una semana con Symfony #22 (3 - 9 diciembre 2007)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.