Ingo goes to Symfony Camp

Nachdem ich durch einen Beitrag im Symfony Blog auf das Symfony Camp aufmerksam geworden bin, hatte ich mich sofort recht schnell entschieden dort hinzufahren. Vom 6. bis zum 8. September werde ich daher in Amersfoort (bzw. in der Nähe) verweilen und mich vom durchaus sehens- und hörenswerten Programm des Camps inspirieren lassen. Seit März / April entwickle ich jetzt schon mit dem Symfony Framework und bin von daher ganz gespannt auf die Tracks über Themen, mit denen ich mich bisher nicht näher beschäftigen konnte beschäftigt habe, z.B. über das Schreiben von Plugins für Symfony.

Ich finde schon recht lustig, dass es ein Camp im eigentlichen Sinne ist, da die Übernachtung im Preis inbegriffen ist. Jetzt kann man ja sagen: „OK. Wird dafür ja auch genug kosten.“ Aber als Frühbucher habe ich nur 100 Euronen bezahlt und des Rätsels Lösung ist, dass alle Camp-Teilnehmer im Garten des Firmensitzes von Dutch Open Projects zelten.

Ich bin schon gespannt, wie so ein Camp im Allgemeinen und dieses Camp im Speziellen ist. Ich werde aber auch für alle diejenigen, die nicht die Möglichkeit haben, auch nach Amersfoort zu fahren, während des Camps versuchen ein wenig zu bloggen und so ein paar Eindrücke so zeitnah wie möglich rüber zu bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Symfony veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Ingo goes to Symfony Camp

  1. Ingo sagt:

    Hello Thierry,

    i hope i will 😉

  2. Pingback: rpsblog.com » A week of symfony #35 (27 August -> 2 September 2007)

  3. Pingback: Software-Wahnsinn | Countdown zum Symfony-Camp

Kommentare sind geschlossen.