Google Street View in Köln (2)

Nachdem ich vor knapp zwei Wochen hier bereits berichtet habe, dass ich ein Fahrzeug von Google mit dem „Street View-typischen“ Kameramast in Höhe des Autobahnkreuzes Köln-Ost gesichtet habe, schreibt auch der Kölner Stadtanzeiger über dieses Thema. Was an und für sich erfreulich ist, ist auf den zweiten Blick nicht mehr so toll. Denn der Autor Tim Stinauer scheint die Story recht schnell zusammen „genagelt“ zu haben. Beispiele? Gerne:

Ein Zitat im Artikel lautet:

„Habe eben einen schwarzen Opel am Autobahnkreuz Köln-Ost beobachtet“, meldet einer.

Den einzigen Hinweis, dass über die Google-Fahrzeuge am AK Köln-Ost berichtet wurde, ist mein o.g. Posting vom 14.8.2008. Daher darf ich ausgehen, dass hier ich wohl zitiert werde. Ich habe aber tatsächlich geschrieben:

„Der Wagen fuhr am Autobahnkreuz Köln-Ost auf die A4 Richtung Olpe auf, während ich auf gleicher Höhe war“

Ich würde mir wünschen, wenn ich schon (auch noch anonym – was auch schon schlechter Stil ist) wörtlich zitiert werde, dann bitteschön auch korrekt. Ansonsten bitte in indirekter Rede. Das sollte eigentlich schon jeder Schülerzeitungs-Schreiber beherrschen!

Noch ein Schnitzer gefällig? Bitte sehr:

In Internetforen berichten Kölner, wo ihnen die seltsamen Fahrzeuge zuletzt aufgefallen sind.

Dann folgt noch ein Satz und dann das oben zitierte falsche Zitat. Seit wann sind Blogs „Internetforen“? Aber anscheinend muss man es im sog. „Qualitätsjournalismus“ nicht immer so genau nehmen. Schließlich erscheint im Dumont-Verlag neben dem KStA auch das Boulevard-Blatt, das mehr als vier Buchstaben im Titel trägt.

Nachtrag 13:00:

Der Jubler

„Hahaaa, ich stand gerade ganz lange vor nem streetview auto in köln. mal sehen ob ich wenns soweit ist, auch zu sehen bin.“

stammt auch nicht aus einem Internetforum, sondern von Hakan Yilmaz aus seinem Blog.

Ich gehe daher davon aus, dass der Autor in keinem einzigen Internetforum war, sondern einfach die ersten Treffer von Google genommen hat und dies sind halt alles Blogs. inkl. dem Google Watch Blog.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltäglicher Wahnsinn, Qualitäts-Jounalismus abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Google Street View in Köln (2)

  1. hakan yilmaz sagt:

    der jubler 🙂
    okey das war letzten freitag an der venloer, zwischen den haltestellen piustraße und körnerstraße. ich saß gerade mit nem freund in der beckerrei da seh ich doch tatsächlich den opel mit nem google logo drauf und dem kameradeck oben. bin sofort aus der bäckerei gerannt und hab mich gut ne halbe minute posiert und gewunken. die leute haben mich wie doof angeschaut, was mir zu dem zeitpunkt irgendwie egal war.

    🙂
    abs aka der jubler

  2. Marion sagt:

    über den artikel bin ich auch gestolpert… internetforen? da hätte ich ein wenig mehr fachkenntnis beim redakteur erwartet, in der tat…

  3. Pingback: Google in Köln | WeThePeople.ms

  4. Pingback: Software-Wahnsinn | Google Street View in Köln (2 1/2): Der gedruckte Artikel des Kölner Stadtanzeigers

Kommentare sind geschlossen.